Werbung:
News
News
Archiv
RSS-Feed

Community
Diskussion
NwN-Hilfe
Technik
Gildenliste
Persistente Welten
Welt eintragen
Pollarchiv
Impressum
Datenschutz

Artikel
Eigene Artikel
Previews NwN
Reviews NwN
Previews SvU
Reviews SvU
Reviews HdU

Das Spiel
NWN-Logo
Story
Die Völker
Menschen
Elfen
Gnome
Halb-Elfen
Halb-Orks
Zwerge
Halblinge
Die Klassen
Barbar
Barde
Druide
Hexenmeister
Kämpfer
Kleriker
Magier
Mönch
Paladin
Schurke
Waldläufer
Attribute
Fertigkeiten
Talente
Zauber
Barden
Druiden
Kleriker
Magier & Hexenm.
Paladine
Waldläufer
Rettungswürfe
Trefferpunkte
Dungeonmaster
Charaktere
Gefolgsleute
Boddykn. Glinckle
Daelan Rottiger
Grimmigbeisser
Linu La'Neral
Sharwyn
Tomi Untergalgen
Anforderungen

1. Addon
Schatten von Undernzit
Story
Prestigeklassen
Ark. Bogenschütze
Assassine
Finsterer Streiter
Harfner-Kundsch.
Schattentänzer
Neue Fertigkeiten
Neue Talente
Neue Zauber
Gefolgsleute SvU
Dorna Fallenspr.
Xanos Messarmos

2. Addon
Die Horden des Unterreichs
Story
Prestigeklassen
Bleicher Meister
J. d. Rot. Drachen
Vork. des Torm
Waffenmeister
Wahrer Wandler
Zwerg. Verteidiger
Epische Klassen
Ep. Barbar
Ep. Barde
Ep. Druide
Ep. Hexenmeister
Ep. Kämpfer
Ep. Kleriker
Ep. Magier
Ep. Mönch
Ep. Paladin
Ep. Schurke
Ep. Waldläufer
Epische Prestigekl.
Ep. Ark. Bogensch.
Ep. Assassine
Ep. Bl. Meister
Ep. Finst. Streiter
Ep. J. d. r. Drachen
Ep. H.-Kundschaft.
Ep. Schattent.
Ep. Vork. d. Torm
Ep. Waffenmeister
Ep. W. Wandler
Ep. Zw. Verteidiger
Neue Fertigkeiten
Neue Talente
Epische Talente
Neue Zauber
Epische Zauber

Downloads
HakPaks
Module

Tipps und Tricks
Komplettlösung
Prolog
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Gefolgsl.-Quests
Linu La'Neral
Sharwyn
Daelan Rottiger
Tomi Untergalgen
Grimmigbeisser
Boddykn. Glinckle
Komplettlsg. SvU
Kapitel 1
Zwischenspiel
Kapitel 2
Komplettlsg. HdU
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Cheats
Eigene Portraits

Fun + Art
Comic Extern

Toolset
Begriffe
Tutorial
Navigation
FAQ


Feeds

Home Neverwinter Nights Neverwinter Nights 2


Kleriker

Datum: 28.02.2005
Autor: Thaladar
Kleriker

KlerikerKlerikerin Kleriker sind Vermittler zwischen der Welt der Sterblichen und den Ebenen des Göttlichen oder Infernalischen. Ein guter Kleriker versucht, den Bedürftigen zu helfen, während ein böser Kleriker das Böse seines Gottes auf der ganzen Welt verbreiten will. Alle Kleriker verfügen über die Fähigkeit, Wunden zu heilen und können Leuten, die schon für so gut wie tot gehalten wurden, damit oft noch das Leben retten. Für besonders mächtige kleriker stellt selbst der Tod keine Grenze dar. Sie können die Toten wiederbeleben. Außerdem haben alle Kleriker Macht über Untote und können sie vertreiben oder gar zerstören. Kleriker sind im Umgang mit einfachen Waffen geschult und können bedenkenlos alle Arten von Rüstungen tragen, da es sie nicht am Wirken ihrer göttlichen Magie hindert. Abgesehen von den Zaubern, die jedem Kleriker zur Verfügung stehen, konzentriert sich jeder Kleriker auf zwei Domänen (Einflußbereiche) seines Gottes. Diese Domänen gewähren ihm besondere Kräfte und ermöglichen es ihm, Zauber zu meistern, auf die er sonst keinen Zugriff hätte. Ein Kleriker sollte über eine hohe Weisheit verfügen. da nur sehr weise Kleriker die Zauber der höchsten Grade wirken können.

Der Kleriker ist die Klasse, die einen Kämpfer/Magie-Charakter ohne das Mischen mehrerer Klassen am nächsten kommt. Er verfügt über eine große Auswahl an Zaubersprüchen, darunter auch viele, mit denen er sich selbst schützen kann. Zudem haben sie sehr viele Hitpoints (Vergleich zum Hexenmeister oder Magier, die 1W4 Hitpoints pro Level erhalten, erhält der Kleriker 1W8 pro Level) und können Schilde und einige Waffen benutzen. Diese spezialen Erwägungen räumen mit dem Klischee auf, das Kleriker Priester in langer Robe sind, die mit dem Almosenteller für die Amen und Kranken sammeln. Der Spieler muss auch mit dem Kreuzritter in voller Rüstung als Vorbild rechnen.


Der beste Kleriker

Weisheit ist die wichtigste Fähigkeit für den Kleriker. Man sollte den Kleriker auch nicht wählen, um einfach einen guten Krieger zu erstellen. Er hat zwar gute Kriegereigenschaften, die Kriegerklasse wird er allererdings niemals erreichen. Der große Vorteil des Kleriker ist die Auswahl an sehr mächtigen Zaubersprüchen und die Fähigkeit Untote vertreiben zu können. Aus diesem Grund sollte man versuchen, die Weisheit so hoch wie nur möglich zu steigern. Natürlich hängt dies auch von der Art des Charakters ab, den man erschaffen will. Wenn man aber den göttlichen Weg einschlagen will, muss man bereit sein, Abstriche bei anderen Fähigkeiten zu machen, damit man genug Punkte auf Weisheit verteilen kann, um somit die High-Level Zaubersprüche des Klerikers nutzen zu können. Genau wie beim Barde hat man mit einer Weisheit von 11 Zugriff auf die Zaubersprüche der ersten Stufe (mit einer Weisheit von 12 auf die Zaubersprüche der 2. Stufe usw.)

Man sollte sich auch gut überlegen, welche Gottheit man für einen Charakter wählt. Jede Gottheit hat Domänen, die den Kleriker mit zusätzlichen Fähigkeiten ausrüsten. Diese Domänen (Gut, Gesetz, Krieg, Erde, Schutz, Glück, etc.) können einen Charakter auch weiter individualisieren. Wenn man eine klare Vorstellung von einem Charakter hat, wird die Wahl der Domänen stark erleichtert.

Ein weiteres wichtiges Attribut ist Charisma. Vom Charisma hängt ab, wie oft am Tag ein Kleriker Untote vertreiben kann und wie mächtig der Effekt dieser Fertigkeit ist. Der Kleriker kann Untote vertreiben drei Mal pro Tag plus dem Charisma Modifikator benutzen. Wenn man beispielsweise ein Charisma von 12 hat, ist der Modifikator +1, man kann also einmal pro Tag zusätzlich Untote vertreiben. Die Höhe des Charisma hängt also davon ab, wie sehr man sich auf das Vertreiben von Untoten konzentrieren will. Diese Entscheidung sollte man am Besten bereits bei der Charaktererschaffung treffen.

Eine weitere Empfehlung ist, den Vorteil der kämpferischen Seite des Klerikers zu nutzen. Da Weisheit das einzige klassenspezifische Attribut ist, worum man sich bei der Charaktererschaffung kümmern muss, ist es eine gute Idee, darüber nachzudenken, wie sehr man sich auf die kämpferischen Elemente fokussieren will. Anders als beispielsweise beim Barden hängt das Gelingen eines Zaubers nicht von der Rüstung ab, man kann als Kleriker also unbedacht schwere Rüstungen für einen besseren Schutz tragen.

- Trefferwürfel: W8
- Fertigkeiten: Alle einfachen Waffen; alle Rüstungen und Schilde.
- Fertigkeitspunkte (x4 auf der ersten Stufe): 2 + Intelligenz Modifikator.
- Zauber wirken : Göttliche Zauber (weisheitsabhängig, Rüstung erhöht die Chance auf Zauberpatzer nicht).


Fertigkeiten

Das Benutzen der Fertigkeit Heilen kann den Kleriker davor bewahren, seine wertvollen Zauber für die Heilung einer Wunde zu verschwenden. Die Fertigkeit Heilen, zusammen benutzt mit einer Heilertasche, hat auch eine Chance, Krankheiten und Vergiftungen zu heilen, ohne daß man auf Zauber zurückgreifen muß. Für den Kleriker ist es sehr empfehlenswert, die Fertigkeit Heilen zu erlernen, damit er seine Zauber für dringendere Situationen nutzen kann.

Wie vielleicht aufgefallen ist, kann der Kleriker auch den Skill Parieren wählen. Wenn der Kleriker verletzt oder tot ist, kann er die Gruppe nicht mehr unterstützen, daher ist es für ihn wichtig zu wissen, wann man während einem Kampf besser in der Defensive bleibt. Manchmal ist die wichtigste Leistung eines Kleriker für eine Gruppe, einfach am Leben zu bleiben.

Klassenfertigkeiten
- Heilkunde
- Konzentration
- Parieren
- Sagenkunde (Wissen)
- Überreden (Diplomatie)
- Verstecken
- Zauberkunde

Links

- Originaltext
- Klassenanalyse von ShadeRaven
- Klassenanalyse von Wildheart
PlanetNeverwinter.de
PlanetNeverwinter and all own Content is © 2002 - 2019 by PlanetNeverwinter Team
Neverwinter Nights is © 2002 by Atari, Portions © 2002 by Bioware,
Forgotten Realms and Dungeons & Dragons are © by Wizards of the Coast
Seiteninhalte dürfen nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Webmasters übernommen werden.
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2010 Frogsystem-Team