News
News
Archiv
RSS-Feed

Community
Diskussion
NwN-Hilfe
Technik
Gildenliste
Persistente Welten
Welt eintragen
Pollarchiv
Impressum
Datenschutz

Artikel
Eigene Artikel
Previews NwN
Reviews NwN
Previews SvU
Reviews SvU
Reviews HdU

Das Spiel
NWN-Logo
Story
Die Völker
Menschen
Elfen
Gnome
Halb-Elfen
Halb-Orks
Zwerge
Halblinge
Die Klassen
Barbar
Barde
Druide
Hexenmeister
Kämpfer
Kleriker
Magier
Mönch
Paladin
Schurke
Waldläufer
Attribute
Fertigkeiten
Talente
Zauber
Barden
Druiden
Kleriker
Magier & Hexenm.
Paladine
Waldläufer
Rettungswürfe
Trefferpunkte
Dungeonmaster
Charaktere
Gefolgsleute
Boddykn. Glinckle
Daelan Rottiger
Grimmigbeisser
Linu La'Neral
Sharwyn
Tomi Untergalgen
Anforderungen

1. Addon
Schatten von Undernzit
Story
Prestigeklassen
Ark. Bogenschütze
Assassine
Finsterer Streiter
Harfner-Kundsch.
Schattentänzer
Neue Fertigkeiten
Neue Talente
Neue Zauber
Gefolgsleute SvU
Dorna Fallenspr.
Xanos Messarmos

2. Addon
Die Horden des Unterreichs
Story
Prestigeklassen
Bleicher Meister
J. d. Rot. Drachen
Vork. des Torm
Waffenmeister
Wahrer Wandler
Zwerg. Verteidiger
Epische Klassen
Ep. Barbar
Ep. Barde
Ep. Druide
Ep. Hexenmeister
Ep. Kämpfer
Ep. Kleriker
Ep. Magier
Ep. Mönch
Ep. Paladin
Ep. Schurke
Ep. Waldläufer
Epische Prestigekl.
Ep. Ark. Bogensch.
Ep. Assassine
Ep. Bl. Meister
Ep. Finst. Streiter
Ep. J. d. r. Drachen
Ep. H.-Kundschaft.
Ep. Schattent.
Ep. Vork. d. Torm
Ep. Waffenmeister
Ep. W. Wandler
Ep. Zw. Verteidiger
Neue Fertigkeiten
Neue Talente
Epische Talente
Neue Zauber
Epische Zauber

Downloads
HakPaks
Module

Tipps und Tricks
Komplettlösung
Prolog
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Gefolgsl.-Quests
Linu La'Neral
Sharwyn
Daelan Rottiger
Tomi Untergalgen
Grimmigbeisser
Boddykn. Glinckle
Komplettlsg. SvU
Kapitel 1
Zwischenspiel
Kapitel 2
Komplettlsg. HdU
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Cheats
Eigene Portraits

Fun + Art
Comic Extern

Toolset
Begriffe
Tutorial
Navigation
FAQ


Feeds

Home Neverwinter Nights Neverwinter Nights 2


Toolset - Grober Aufbau

Datum: 09.03.2005
Autor: Avrael
Das Werkzeugset

Seite 1 [2] 3 4 5 6 7 8


5. Um ein Gebiet interessanter zu machen, kannst du spezielle Platten in dein Modul einfügen, damit der Spieler etwas zu erforschen und zu entdecken hat. Außerdem benötigt jedes Modul auch einen Startpunkt. Das ist der Punkt an dem die Spieler beim Start des Spiels auftauchen. Beim Erstellen eines Moduls wird automatisch ein Startpunkt in der Mitte des Gebietes erstellt.

Startpunkt


6. Über der Palette findest du zwei Rehen von Buttons. Der links oben ist der Gelände platzieren-Button und der rechts oben ist der Startpunkt platzieren-Button. Das sind die zwei grundlegenden Dinge für ein Modul. Den Startpunkt kannst du an eine beliebige Stelle in deinem Modul setzen, indem du einmal den Startpunkt platzieren-Button und anschließend die gewünschte Stelle, an der der Startpunkt erscheinen soll, anklickst.



7. Um das Gelände zu verändern, musst du den Gelände platzieren-Button auswählen und aus der Palette unter Gelände die gewünschten Geländetypen wie Bäume oder Flüsse auswählen und diese wie immer per Linksklick in deinem Modul platzieren. Verändere das Gelände jetzt nach deinen Vorstellungen. Die Platten, die dir zur Verfügung stehen, variieren von Plattenset zu Plattenset. Du kannst also keinen Wald in einem Dungeon platzieren.

Tool Tip: Du kannst das Ende eines Gebietes vorgaukeln, indem du ein sich endlos wiederholendes Gelände am Rand deines Gebietes entlang platzierst. Am besten, du platzierst Dinge, wie Wände, tiefes Wasser oder Abgründe, die der Spieler nicht überqueren kann. Mit diesen Grenzen sieht das Gelände schon um einiges besser aus. In unserem Fall benutzen wir den Wald, um unserer Gelände abzugrenzen.

8. Wenn du einen Geländetyp, wie z.B. das Wasser platzierst, kannst du dich mit mehrfachem Linksklick durch die verschiedenen Arten des Geländes Wasser klicken, von denen jede Art zum Beispiel eine andere Uferlinie besitzt. Es gibt viele Geländetypen, die in mehreren Arten vorliegen.

Ufer mit Baum
Ufer mit Stein
kahles Ufer


9. Du willst eine Platte drehen? Dann wähle eine beliebige Platte aus der Palette aus (z.B. ein Haus) und fahre mit dem Mauszeiger an die gewünschte Stelle. Du wirst feststellen, dass ein transparentes Abbild der Platte angezeigt wird. Wenn du jetzt mit der rechten Maustaste klickst, wird die Platte um 90° gedreht. Wenn die Platte dann in der gewünschten Richtung steht, klicke mit der linken Maustaste, und die Platte wird in dein Modul eingefügt.

Gasthaus
Gasthaus - gedreht
Gasthaus - platziert


10. Im Ländlichen Plattenset steht in der Palette unter Gelände ein besonderes Feature zur Verfügung. Mit Raise/Lower (Anheben/Senken) könnt ihr das Gelände heben oder senken und so Berge oder Täler erzeugen.

Gelände normal
Gelände angehoben


Tool Tip: Die Platten wurden so entwickelt, dass sie zusammen passen und gut aussehen. Wenn du eine bestimmte Platte markierst und das Werkzeugset dir ein rotes Kästchen darum zeigt, sobald du es an eine Stelle setzen willst, dann geschieht das, weil diese bestimmte Platte nicht dafür gedacht ist an diese Stelle gesetzt zu werden. Versuch in dem Fall die Platte zu drehen oder such dir eine andere aus.
Wenn du mit dem rechten Mausknopf auf eine bestimmtes Platte klickst, erscheint das Eigenschaftenfenster. Von ihm aus kannst du manuell die Lichtverhältnisse dieses Gebietes verändern. Jede Platte hat eine Hauptlichtquelle und auch einige Objekte haben eine eigene Lichtquelle (wie z.B. eine Fackel). Beide können eine unterschiedliche Lichtfarbe haben. Manche Platten haben animierte Bestandteile, wie z.B. die Schmiede im Stadt (Innen)-Plattenset, welche ein- oder eusgeschaltet werden können.


Seite 1 [2] 3 4 5 6 7 8
PlanetNeverwinter.de
PlanetNeverwinter and all own Content is © 2002 - 2019 by PlanetNeverwinter Team
Neverwinter Nights is © 2002 by Atari, Portions © 2002 by Bioware,
Forgotten Realms and Dungeons & Dragons are © by Wizards of the Coast
Seiteninhalte dürfen nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Webmasters übernommen werden.
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2010 Frogsystem-Team